AVS übernimmt technischen Betrieb der Steiermark Card

Bildquelle: www.steiermark-card.net

Seit 01.11.2019 läuft die technische Abwicklung der Steiermark-Card über das AVS-Cardsystem. Neben der Card-Plattform werden aus dem Hause AVS auch der Webshop sowie das Kundenportal betrieben. Nach 8 Jahren Laufzeit wurde das Projekt von einem Mitbewerber aus Österreich übernommen, um es technisch in die Zukunft zu führen.

Bei 159 Ausflugszielen haben die Karteninhaber vom 01.04. - 31.10.2020 die Möglichkeit die „Grüne Steiermark“ zu erleben. Neben der kostenfreien Nutzung von Bergbahnen und Mautstraßen können diverse Museen und Ausstellungen sowie Stifte und Schlösser besucht werden. Ebenfalls stehen zahlreiche Schwimmbäder, Thermen und Sauna-Landschaften als „All-inclusive-Leistungen“ im Erlebniskatalog.

Die Karten können direkt bei der Steiermark-Card, (Webshop), beim Spar, bei ausgewählten Trafiken, bei einigen Tourismusverbänden und Ausflugszielen gekauft werden. Die Kleine Zeitung in Graz, mit ihren zusätzlichen 9 Regionalstellen in der Steiermark, verkaufen die Steiermark-Card direkt oder über den eigenen Webshop (Vorteilsclub-Karten).

In diesem Projekt wird den Nutzern alternativ auch die Versandart „digitale Karte“ angeboten, um die Steiermark-Card direkt auf dem Smartphone immer bei sich tragen zu können.

Die Steiermark-Card kostet für Erwachsene in der Hauptsaison (01.04.-30.06.) 80€, für Senioren 75€. Jugendliche zahlen ganzjährig 35,-€ und Klein-Kinder bekommen die Kaufkarte schon für 30,-€.

Weitere Infos:
www.steiermark-card.net
www.steiermark-card.shop