Daumen drücken und voten für den Best Retail Cases Award

City-Gutschein mit Arbeitgebermodul vereint steuerfreien Sachbezug mit Kaufkraft-Boost Bildquelle: eigene Darstellung

Die AVS hat sich dieses Jahr für den Best Retail Cases Award beworben.

"Der Best Retail Cases Award kürt die besten Anwendungen und Lösungen in den Kategorien Retail Technology, Retail Marketing & Service, Store-Design, Omnichannel und eCommerce", so wirbt der Veranstalter, die LBMA. Eine ausgewählte Jury aus Medienvertretern kürt ihren Sieger. Parallel dazu gibt es einen Online-Voting-Wettbewerb. Hier können Händler für ihren Favoriten stimmen. AVS ist in der Kategorie: "Retail Technology/Retail Systeme" vertreten und kämpft hier ab dem 03. August um Stimmen für den Award.

Die AVS GmbH ist als Spezialist für Kundenbindungs- und Gutscheinsystemen mit dem Produkt City-Gutschein mit Arbeitgebermodul ins Rennen gegangen.

Für den Wettbewerb haben wir uns mit unserem Kundenprojekt "Schramberger Gutschein und Schramberger Jobkarte", welches seit Okt 2017 läuft, beworben. An diesem Projekt stellen wir da, wie die Stadt Schramberg auf die sinkende Frequenz in ihrer Innenstadt, abnehmende Umsätze der Einzelhändler vor Ort und die Verlagerung der Kaufkraft zugunsten des Onlinehandels reagiert. Sie holt gleichzeitig die lokale Wirtschaft mit dem Arbeitgebermodul, zur Mitarbeiterbindung, mit ins Boot holt, denn: Loyalität ist sowohl auf Verbraucher- als auch auf Arbeitnehmer- und Arbeitgeberseite gefragt. Hier setzt unser Produkt an, um für beide Bedürfnisse eine Win-Win-Situation zu schaffen.

Die Resonanz aus Schramberg ist durchweg positiv. So kann Christof Michler, Betriebsrat beim teilnehmenden Unternehmen MS-Schramberg GmbH & Co.KG berichteten: „Uns gefällt, dass unsere Mitarbeiter mit der elektronischen Jobkarte eine Zusatzleistung erhalten, die für alle verständlich ist und die sich einfach handhaben lässt. Die neuen Mitarbeiter freuen sich schon immer darauf, das aufgeladene Guthaben zum ersten Mal einzulösen“. Auch Stimmen von Nutzern zeigen, dass sich die gewünschten Effekte, die mit dem City-Gutschein erzielt werden sollen, einstellen. So resümiert ein Arbeitnehmer nach einem Jahr “Jobkarte”: “Mein Kaufverhalten hat sich schon etwas verändert, es wird wieder mehr der Einzelhandel vor Ort unterstützt. Man nimmt wieder wahr, wie wichtig eine Beratung ist.”.

Die vollständige Bewerbung kann hier eingesehen werden. Außerdem kann ab dem 03. August für unseren City-Gutschein mit Arbeitgebermodul hier abgestimmt werden.